Aktuelles

Spendenaufruf

Wir befinden uns mitten im Wahlkampf, als Bündnisgrüne möchten wir im Landkreis bis in den letzten Winkel präsent sein. Das kostet jede Menge Geld und Ressourcen, dafür brauchen wir deine Unterstützung. Spenden könnt ihr hier:

Lasst uns gemeinsam für unsere Umwelt und Demokratie eintreten!

Die frisch gewählten Kreisrät*innen stellen sich vor:

Vernissage „Zwangsarbeit heute“ mit Anna Cavazzini

Zwangsarbeit gibt es heutzutage leider immer noch in großem Stil. Zusammen mit MdeP Anna Cavazzini, machen wir weiter auf dieses tragische Thema aufmerksam und diskutieren Lösungsansätze wie das Lieferkettengesetz.

Zero Waste Workshop
Gemeinsam mit unserem Landtagsabgeordneten Volkmar Zschocke starten wir die nächste Runde unseres bewährten Workshops. Diesmal sind wir zu Gast bei Susann Hofmann in ihrem kleinen Café kleinodd in Waldenburg. Kommt gerne vorbei und stattet uns und Susann in ihrer schicken alternativen Location einen kleinen Besuch ab. Verbinden lässt der Besuch der Veranstaltung gut mit einem Spaziergang durch das Waldenburger Schloss und den Grünfelder Park.

Kaffee oder Grüntee

Immer am letzten Dienstag des Monats treffen wir uns um zu quatschen und Kuchen zu essen. Ob Kaffee oder Tee bleibt dabei natürlich jedem selbst überlassen.

Zwickau und das E-Auto – Wie gelingt der Aufbruch zur Zukunftsbranche?
Am 17. Mai haben wir mit der Bundestagsabgeordneten Sandra Detzer die wirtschaftspolitische Sprecherin der bündnisgrünen Bundestagfraktion bei uns zu Gast. Sie kommt aus der Zwickauer Partnerstadt Ludwigsburg bei Stuttgart und kennt daher die Rolle der Automobilwirtschaft für eine gesamte Region sehr gut. Außerdem wird unser Landtagsabgeordneter und wirtschaftspolitischer Sprecher in Sachsen, Gerhard Liebscher, mit vor Ort sein. Das wollen wir als Anlass nehmen, mit beiden über Perspektiven und Herausforderungen zu sprechen, die die Transformation zur Elektromobilität für den Automobilstandort Zwickau mit sich bringt. Was läuft gut und wo gibt’s Probleme? Wo kann und muss die Politik nachsteuern? Was können wir von anderen Automobil-Regionen lernen?

Diese und weitere Fragen wollen wir im Stammtisch-Format gemeinsam mit Ihnen und Euch besprechen und laden dazu recht herzlich ein.

Wir freuen uns auf einen informativen und konstruktiven Austausch!

Vernissage „Zwangsarbeit heute“ mit Anna Cavazzini

Zwangsarbeit gibt es heutzutage leider immer noch in großem Stil. Zusammen mit MdeP Anna Cavazzini, machen wir weiter auf dieses tragische Thema aufmerksam und diskutieren Lösungsansätze wie das Lieferkettengesetz.

Women After Work Lounge

Liebe grüne Frauen, liebe grüne Freundinnen,

in diesem Monat geht es auf’s Land, genauer gesagt zum Lebenshof Waldenburg:
Das soziale Projekt Lebenshof Waldenburg ist ein Ort der Begegnung mit einem landwirtschaftlichen Bereich nach dem Vorbild der bäuerlich-ökologischen Kreislaufwirtschaft. Außerdem gibt es einem Werkstattbereich und einem Wohnbereich, der beste Voraussetzungen für ambulant betreutes Wohnen bietet. Die Menschen, die dort leben, können Teil der Lebensgemeinschaft am Hof sein zu können und haben so letztlich verschiedene kulturelle und informative Angebote.

Nach einer Hofführung wird uns Kräuterpädagogin Jana Pistorius in die Welt der Kräuter einführen und wir werden selbst produktiv. Bei der anschließenden Verkostung können wir alles über Kreislaufwirtschaften, 2. Arbeitsmarkt und Biogärtnern und mehr diskutieren. Also freut euch auf einen Lernabend im Lebenshof Waldenburg!

Wir treffen uns diesmal schon 18 Uhr im Pfarrgrund 3 in Waldenburg.
Wer eine Fahrgemeinschaft anbieten oder nutzen möchte – bitte gebt mir eine kurze Rückinfo und wir organisieren das dann. Abfahrt in Zwickau wäre 17:15 Uhr vorm Büro.

Gern könnt ihr diese Einladung an eure Freundinnen geben und am besten bringt ihr eure Freundin gleich mit. Bis zum 16. April!

Grünherzlich

Jenny & Franziska & Heike

Offener GRÜNER Stammtisch Zwickau – Thema Bildung mit MdL Christin Melcher

Liebe Interessierte,
Liebe Freundinnen und Freunde,
Liebe Bildungsbegeisterte!

Wir laden Sie und euch herzlich zu unserem offenen Parteistammtisch ein, der sich ganz dem wichtigen Thema Bildung widmet. Als zentrales Anliegen für unsere Gesellschaft und insbesondere im Hinblick auf die kommenden Wahlen ist es uns ein besonderes Anliegen, über Bildungspolitik zu diskutieren, Ideen auszutauschen und Fragen zu klären.

Dazu laden wir besonders herzlich Praktiker*innen ein! Ob (Hort-)Erzieher*in, Lehrkraft oder Schulleitung – Wir freuen uns auf Ihren und euren Input!

Am 11. März ab 17 Uhr treffen wir uns im Grünen Bürgerbüro Zwickau (Innere Schneeberger Straße 16, 08056 Zwickau). Es erwartet Sie und euch ein offener Dialog, bei dem wir gemeinsam mit der bildungspolitischen Sprecherin unserer BÜNDNISGRÜNEN Landtagsfraktion, Christin Melcher, über aktuelle bildungspolitische Themen sprechen werden. Sie steht Ihnen und euch offen für Fragen, Anregungen und Diskussionen zur Verfügung.

Bildung ist ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft und betrifft uns alle. Deshalb ist Ihre und eure Meinung und Input von großer Bedeutung. Lasst uns gemeinsam darüber sprechen, welchen Herausforderungen unser Bildungssystem ausgesetzt ist. Dabei wollen wir nicht vergessen wie viele spannende Ideen es gibt, um unsere Kinder und Jugendlichen in den Kitas und Schulen, aber auch alle in der Erwachsenenbildung, fit zu machen um mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten und aus Krisen auch Chancen zu machen!

Wir freuen uns auf einen informativen und konstruktiven Austausch!

Jenny Bück und Patrick Simmel, SPRECHER*INNEN BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Zwickau und

Christin Melcher, Landtagsabgeordnete & Bildungspolitische Sprecherin der BÜNDNISGRÜNEN Fraktion im Sächsischen Landtag

Woman After Work Lounge

Liebe grüne Frauen, liebe grüne Freundinnen,

habt ihr Lust – etwas Neues zu lernen? Dann versucht euch beim Sketchnoting!  Unsere Referentin Susann Lucius wird euch in die Welt der Sketchnotes einführen, erklären, was ein visuelles Alphabet ist und wir werden gemeinsam zeichnen. Keine Angst, du brauchst kein Zeichentalent, denn Sketchnoting ist keine Kunst, sondern ein Werkzeug, das dir im Alltag, im Beruf und in jeder Situation, bei der es um Auseinandersetzung mit Inhalten geht, eine wertvolle Hilfe sein kann. Der Begriff ist selbsterklärend: Sketch (englisch für Skizzen) und Notes (englisch für Notizen).

Also lerne deine Visualisierungspower ganz neu kennen mit Sketchnoting! Du brauchst nur etwas Papier, Fineliner und ein paar Brushpens. Wer mag, kann auch gern ein Tablet mitbringen.
Freut euch auf einen Lernabend zum Thema Sketchnotes für alle!

Wir treffen uns am 29.02. um 19 Uhr im Grünen Bürgerbüro.

Gern könnt ihr diese Einladung an eure Freundinnen geben und am besten bringt ihr eine Freundin gleich mit, bis zum 29. Februar!

Grünherzlich

Jenny & Franziska & Heike

„Gonzo Life“

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Büro-Ausstellungen,

bis Ende Mai zeigen wir Bilder und Skulpturen des 19jährigen Donatien Rainer Klemm und laden Sie herzlich für 17 Uhr zur Vernissage am 29. Februar in die Innere Schneeberger Str. 16 ein.

Die kleine Schau von Donatien Klemm trägt den Titel „Gonzo Life“. In Bildern und Skulpturen setzt Donatien Rainer Klemm seine autistische Gedankenwelt in Szene. Wir freuen uns auf Ihre Neugier, intensive Gespräche mit Donatien, Ihr Kommen und da sein.

DIE AUSSTELLUNG „Gonzo Life“ ist vom 29. Februar bis 22. Mai 2024 innerhalb der Öffnungszeiten im Grünen Bürgerbüro Zwickau in der Inneren Schneeberger Str. 16 zu sehen. Gern können unter info@gruenes-buergerbuero-zwickau.de  zusätzliche Termine vereinbart werden.

Gesundheit.Gemeinsam.Gestalten.

Menschen wollen dort medizinisch versorgt werden, wo sie leben – egal, ob in der Stadt oder auf dem Land.
Doch genau das wird zu einer immer größeren Herausforderung.
Sei es das hohe Fieber beim Kind, die Physiotherapie nach einem Arbeitsunfall, die Platzwunde vom Schulhof, die Nachsorge nach einer OP oder der Geburtsvorbereitungskurs – für all das brauchen Menschen wohnortnahe Hilfe und Beratung.

Sie brauchen eine medizinische Grundversorgung, die erreichbar und verlässlich ist, sowie gute Weiterbehandlung ermöglicht – All das ist an einem Ort möglich!
Deshalb haben wir Bündnisgrüne uns bei der Aktualisierung des Krankenhausgesetzes für den Aufbau von Gesundheitszentren stark gemacht. Damit auch künftig alle Menschen in Sachsen eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung vorfinden, braucht es zukunftssichere Strukturen.
Was genau das bedeutet, wie ein Gesundheitszentrum in der Praxis aussehen kann, welche Weichen dafür jetzt gestellt werden müssen und was unser Gesundheitssystem sonst noch braucht, darüber möchten wir gern mit Dir und unserem Gesundheitspolitischen Sprecher MdL Markus Scholz in den Austausch kommen.
 

Also komm unbedingt am 28.02.24 um 19:00 Uhr ins Grüne Büro in Zwickau.

Reden über Werdau

Der Autor Stefan Petermann, aus Werdau stammend und derzeit in Weimar lebend, reflektiert in seinem Text „Mische“ im Rahmen der Reihe „Von Heimat zu Heimat“ die Nachwendejahre in Werdau. Er erzählt von Erinnerungen an bestimmte Menschen und markante Plätze der Stadt, beleuchtet, was Werdau heute angesichts dieser Erfahrungen bedeutet, und wirft einen kritischen Blick auf Sachsen, sowohl in der Vergangenheit

als auch in der Gegenwart. Im anschließenden Gespräch mit den Moderatoren Wolfgang Wetzel und André Oehler haben die Gäste die Möglichkeit, über Werdau und ihre Zukunftswünsche für die Stadt zu diskutieren.

Wir laden herzlich ein, dabei zu sein. Wir treffen uns am Dienstag, den 6. Februar um 19 Uhr
in der Tuchfabrik Werdau, Unterer Maschinensaal, August-Bebel-Straße 87/89, 08412 Werdau.

100 Mrd. plus X – Was ist uns unsere Verteidigung wert?

Diskussion am 01.02. von 20 bis 21:30 Uhr über Ausgaben für unsere äußere Sicherheit und ihren Stellenwert in der politischen Debatte.

Das Thema „Verteidigungsausgaben“ ist mit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wieder verstärkt ins Zentrum der politischen Debatte gerückt und zwingt vor allem uns Bündnisgrüne in schwierige Abwägungsprozesse. Mit dem 100 Mrd. € Sondermögen und weiteren Ausgaben für den Verteidigungshaushalt fehlt viel Geld, das an anderer Stelle dringend gebraucht würde. Auch bei uns auf der sächsischen Landesebene und bis hinein in die kommunalen Haushalte.

Wofür werden die 100 Mrd. € eigentlich ausgegeben und warum sollen wir 2 % unseres BIP für die Verteidigung ausgeben? Reicht das überhaupt aus, um die Bundeswehr kriegstauglich zu machen und warum kostet das alles so viel? Sind hier nicht die Prioritäten falsch gesetzt und was kommt da in den nächsten Jahren noch auf uns zu?

Diese und weitere Fragen beschäftigen nicht nur viele von uns persönlich, sondern sie werden uns auch bei den Wahlkämpfen und auf der Straße in den kommenden Monaten immer wieder gestellt werden. Wir freuen uns daher sehr über das Angebot des Vereins BUNDESWEHRGRÜN e.V., mit Jörn Jakschik, Beisitzer im Vorstand von BUNDESWEHRGRÜN e.V. und der Bundestagsabgeordneten Merle Spellerberg, Mitglied im Verteidigungsausschuss und im Unterausschuss für Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung über Fragen zum Verteidigungshaushalt und der Verteidigungspolitik zu diskutieren und diese einzuordnen. Ziel der Veranstaltung ist auch, uns allen Hintergrundwissen und Argumentationshilfen für den Wahlkampf mit auf den Weg zu geben.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein und freuen uns auf eine abwechslungsreiche Veranstaltung mit intensiver Diskussion.

Zoom Link zur Veranstaltung:

https://eu02web.zoom-x.de/j/63619576999?pwd=WVhqTWpBTkV1MGRwZWVVSzl4bUdoQT09

Weihnachtsfeier(n)

Sowohl auf unserem Stammtisch als auch in der Woman After Work Lounge haben wir das politische Jahr 2023 ausklingen lassen und es uns in weihnachtlicher Atmosphäre gut gehen lassen.

Alles im Fluss!? – Wasser in der Krise

Wasser ist Leben. Wer hat diesen Satz nicht schon einmal gehört?
Wir sollten ihn uns bewusster denn je machen!

In der Klimakrise wird Wasser nicht nur knapp, sondern auch zu warm, zunehmend verschmutzter, bei Flutkatastrophen sogar tödlich. Dies hat nicht nur Folgen für wichtige Ökosysteme wie Auen und Wälder, sondern bedroht auch Menschen und Tiere, beeinflusst unsere Wirtschaft und verändert ganze Landstriche in Deutschland. Die Klimakrise ist schon heute eine Wasserkrise.

Die Ausstellung „Alles im Fluss!? Wasser in der Krise“ gibt einen Überblick, vor welchen Herausforderungen unsere Flüsse und Seen, Grundwasser und Meere stehen. Wie kommt Plastik aus Dresden in die Arktis? Gibt es „stehende“ Flüsse? Kann man auch nasse Moore bewirtschaften? Warum brennen unsere Wälder? Weshalb verschwindet der Teich aus dem Dorf?

Was bedeuten steigende Temperaturen, Starkregen und extreme Trockenheit in einer fortschreitenden Klimakrise für das Leben der Menschen, Tiere und Pflanzen? Welche Herausforderungen stellen sich für die Umwelt, Kommunen, aber auch für die Wirtschaft? Wie wirkt sich die Klimakrise auf den natürlichen Wasserhaushalt vor Ort aus? Wird es künftig noch genügend Wasser für alle Bedarfe geben?
Wir fragen. Expert*innen antworten.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag den 30. November um 17 Uhr im Grünen Regionalbüro Zwickau, Innere Schneeberger Str. 16 statt.

Die Gesprächsgäste sind Grit Ebert von der Weiterdenken Heinrich -Böll-Stiftung und Andreas Trautmann von unserer AG Naturschutz Zwickau. Patrick Simmel moderiert und Live-Musik gibt es von Andreas Busemann an der Gitarre.

Die Ausstellung wird gezeigt vom 30.11.23 bis 28.02.24

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Am 3. Dezember 2023 begehen wir den „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“. Dieser besondere Anlass ist für uns von großer Bedeutung, da wir die öffentliche Wahrnehmung von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft intensiv fördern möchten.

Inklusion und Gleichberechtigung sind Werte, die uns am Herzen liegen. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderung die gleichen Chancen und Rechte genießen wie alle anderen. Aus diesem Grund laden wir Euch herzlich zu unserer Veranstaltung ein, bei der wir gemeinsam für Inklusion eintreten und für die Förderung der Gleichberechtigung werben.

Die Veranstaltung wird in Form einer Kundgebung stattfinden, gefolgt von einer spannenden Diskussionsrunde. Hier habt ihr die Gelegenheit, euch aktiv an der Debatte zu beteiligen und wertvolle Einblicke in die Herausforderungen und Triumphe von Menschen mit Behinderung zu gewinnen.

Von 14 bis 15 Uhr gibt es eine Kundgebung an der Kreuzung Innere Schneeberger Straße –  Katharinenstraße, von 15 bis 16 Uhr eine Diskussionsrunde  im Grünen Bürgerbüro (Innere Schneeberger Straße 16)

Wir wollen gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung für die Anliegen von Menschen mit Behinderung leisten und freuen uns darauf, Euch bei dieser bedeutsamen Veranstaltung begrüßen zu können, um gemeinsam die Inklusion zu stärken und für die Gleichberechtigung zu werben.

Infoabend zum GEG „Heizungsgesetz“ mit MdB Bernhard Herrmann

Herr Herrmann, wie soll denn nun die Umsetzung des GEG von statten gehen?

Kaum ein Gesetz in dieser Wahlperiode hat in seiner Entstehung solch hohe Wellen geschlagen wie das Gebäudeenergiegesetz, besser bekannt als „Heizungsgesetz“. Die Debatte ging weit über die parlamentarischen Grenzen hinaus, bis in alle Teile der Gesellschaft.

Ob am Stammtisch oder am Kabinettstisch, kam jedoch der rein inhaltliche Diskurs bei all der Emotionalität oft viel zu kurz.

Nun ist das Gesetz beschlossene Sache und die Frage lautet: „Wie nun damit umgehen?“.

Die Umsetzung der Bestimmung liegt in erster Linie in der Verantwortung von Hausbesitzer*innen und Vermieter*innen. Diese sollen jedoch nicht auf sich allein gestellt sein, sondern müssen sowohl finanziell als auch beratend unterstützt werden.

Der Bundestagsabgeordnete Bernhard Herrmann hat selbst aktiv an dem Gesetz geschrieben und mit verhandelt. Er möchte nun gemeinsam mit Expert*innen über Modernisierungsmöglichkeiten, Förderangeboten und individuellen Alternativlösungen diskutieren. Mit auf dem Podium sitzen werden:

  • André Hentschel, Geschäftsführer Zwickauer Energieversorgung GmbH
  • Tilo Nemetschke, Energieberater
  • Marco Lurtz, Vorsitzender „Haus und Grund“ Vogtland-Zwickau
  • Susann Lucius, Begrüßung und Moderation

Haben auch Sie konkrete Fragen zum Thema? Dann laden wir Sie am 21.11.2023 um 17:00 Uhr herzlich ins Ubineum Zwickau ein.

Mitgliederversammlung

Auf unserer letzten Mitgliederversammlung haben wir einen neuen Vorstand gewählt 💚🎉

Der neue Vorstand besteht aus den beiden Sprecher*innen Jenny Bück und Patrick Simmel, aus der Schatzmeisterin Juliane Richter, und aus den Beisitzer*innen Charlotte Schuster, Mandy Bauch, Kerstin Eckert, Alexander Walther und Manuel Schramm. Die Luft knistert förmlich vor Tatendrang. Wir sind gespannt wohin die Reise mit diesem diversen Team geht.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten!

Reparaturcafé

Es klappt nicht immer, dass die parlamentarische Arbeit in Dresden oder Berlin mit den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen hier vor Ort im Wahlkreis Hand in Hand geht. Umso schöner, wenn es doch funktioniert: Letzte Woche noch haben wir unser Reparaturcafé im Grünen Büro durchgeführt. Wie immer gab es viele Menschen, die ihre Hausgeräte oder ähnliches reparieren lassen wollen. Und wie immer wünschten sie sich bessere Rahmenbedingungen für Reparaturen. Diesem Wunsch konnten wir mit dem Reparaturbonus nun nachkommen.

Mitgliederversammlung

Auf unserer letzten Mitgliederversammlung gab es viel zu besprechen. Der wichtigste Tagesordnungspunkt: Das Votum des Kreisverbandes für Nathalie Senf für einen vorderen Platz auf der bündnisgrünen Liste für die Landtagswahl 2024. Unser klares Ziel: Eine sächsische Landtagsabgeordnete aus Zwickau und für den gesamten ländlichen Raum. Wir haben uns einstimmig für Nathalie ausgesprochen und sie hat uns alle auf das große Ziel eingeschworen. Mit ihrem klaren politischen Kompass, ihrer Erfahrung in der Gewerkschafts- und Demokratiearbeit, aber vor allem mit ihrer Ausstrahlung und ihrem Engagement bringt Nathalie alles mit, was es als Berufspolitikerin braucht. Jetzt geht’s in den Vorwahlkampf, um die Basis für eine erfolgreiche Kandidatur zu legen. Hier findet ihr zum Nachlesen ihren Steckbrief:

Hallo, ich bin die Neue… 😉

  • Name Nathalie Senf
  • Geburtstag 22.12.1975
  • Geburtsort Castrop-Rauxel, NRW
  • Wohnort Zwickau seit 2009
  • Wegen des Berufs gekommen (damals noch Opernsängerin)
  • wegen der Liebe geblieben.
  • Beruf Projektleiterin am Soziokulturellen Zentrum Alte Brauerei
  • Annaberg-Buchholz
  • Mitglied im KV Zwickau seit Juni 2022
  • Aktiv in der LAG Demokratie und Recht und der LAG Kultur
  • Kontakt zur LAG Ländliche Räume und LAG Gewerkschaftsgrün
  • Studienabschlüsse: Diplom Gesang Musiktheater, Diplom GesangpädagogikVorhaben: 2024 in den Landtag einziehen mit Eurer Unterstützung

Mit drei Jahren haben mich nur die Melodien interessiert.
Heute mache ich damit politische Bildung.
Gesellschaftspolitisch geprägt und aktiv bin ich schon seit dem Kindergarten. Begonnen
hat es mit dem Singen von sozialistischen Arbeiterliedern, was in der BRD nicht gerne
gesehen wurde. 😉
Ab dem Studium habe ich mich dann aktiv politisch betätigt.
• Im Studierenden Parlament,
• in der Gewerkschaft Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger,
• im Betriebsrat,
• im Think Tank „Zukunft des Theaters“ habe ich u.a. Verantwortung übernommen und mich sehr für die Verbesserung der
Arbeitsbedingungen Theaterschaffender eingesetzt.

Dieses Engagement hat bei mir eine intensive Umorientierung ausgelöst und meine
Interessen enorm erweitert. Und ich habe noch nicht genug von Transformation –
persönlich, aber auch was mein unmittelbares und weiteres Umfeld betrifft.

Missstände sehen und gemeinsam etwas verändern
Ein Team-Coaching in meinem neuen Beruf ergab, dass ich die Erneuerin im Team bin.
Jetzt habe ich kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich schon wieder eine Schulung für
das Team vorschlage… 😉
Wir sind in unserer täglichen Arbeit in Sachen Demokratie, Toleranz und
niedrigschwelliger politischer Bildung unterwegs. Das braucht einen langen Atem und hilft
zu schärfen, was mir politisch am Herzen liegt: Mehr grüne Sichtbarkeit!
Im so genannten ländlichen Raum sind erschreckenderweise Politiker aus dem rechten
Spektrum viel präsenter und oftmals als einzige namentlich bekannt.
In unserer Partei gibt es erfreulicherweise eine Bewegung zu mehr Aktivität in diese
Räume hinein. Ein Vorstoß der LAG ländliche Räume beim Landesdelegiertentreffen dies
zu verstärken, stieß auf großen Diskussionsbedarf und letztlich auf Ablehnung.
Hier gibt es eine Diskrepanz zwischen wollen und tun, also Zeit für Transformation!
Mit meinem frischen Blick und meiner Tatkraft bin ich gerne dabei. Als direkter Draht in
den Landtag und für eine Partei, die auch außerhalb urbaner Lebensräume die politischen
Interessen der Menschen vertritt!

Weitere Themen, für die ich mich einsetzen möchte:
• Stärkung der Demokratie
• Förderung von Gleichstellung
• EU als Staatenbund stärken durch Nutzung ihrer Möglichkeiten vor Ort
• Botschafterin sein für das Verständnis von Ost- durch West-Deutschland
• Angleichung der Tarifverträge im gesamten Bundesgebiet

Verbieten verboten?

Podiumsdiskussion über das Für und Wider eines Parteiverbotsverfahrens gegen die AfD

Liebe Freund*innen,

seit Anbeginn ihrer Gründung 2013 befindet sich die Partei „Alternative für Deutschland“ in einem kontinuierlichen Radikalisierungsprozess. Inzwischen stuft der Verfassungsschutz mehrere ihrer Landesverbände sowie die AfD-Jugendorganisation als gesichert rechtsextrem oder als rechtsextremistische Verdachtsfälle ein. Beobachter wie das Deutsche Institut für Menschenrechte sehen die Voraussetzungen zur Einleitung eines Parteiverbotsverfahrens als erfüllt an. Parteienverbote unterliegen hohen verfassungsrechtlichen Hürden. Es muss nachgewiesen sein, dass die Partei gegen unsere Verfassung verstößt. Außerdem muss es auch wahrscheinlich sein, dass die Partei mit ihren Aktionen Erfolg hat und die Demokratie tatsächlich bedroht ist. Erfüllt der erreichte Radikalisierungsgrad der AfD diese Voraussetzungen? Welche Chancen, aber auch welche Risiken eines Parteiverbots müssen in der Debatte beachtet werden?

Auf dem Podium werden diskutieren:

  • Maria Fiedler, Autorin und Journalistin
  • Jürgen Kasek, Jurist und Stadtrat B90/Grüne in Leipzig
  • Marco Wanderwitz, MdB und Kreisrat im Landkreis Zwickau für die CDU

Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Zutritt zur Veranstaltung erfolgt nur nach Anmeldung und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze. Anmelden könnt ihr euch unter folgender E-Mailadresse:

info@gruene-zwickau.de